Wir stellen euch heute das Wikitude Studio vor, ein Online-Tool zum Erstellen von einfachen Augmented-Reality-Anwendungen.

Alles, was ihr dafür benötigt, ist ein kostenloser Account bei Wikitude. In der Testversion habt ihr die Möglichkeit, ein eigenes Bild als Marker hochzuladen und darauf verschiedene Objekte zu platzieren. Neben Bildern und Texten habt ihr die Möglichkeit auch Buttons, Verlinkungen, Videos und 3D-Objekte virtuell hinzuzufügen. Anschließend könnt ihr den Vorschau-Modus starten und euch das Ergebnis im Entwicklermodus der Wikitude-App anschauen (die Wikitude-App ist im Google Play Store und Apple App Store verfügbar).

Gefällt euch das Ergebnis, erwerbt eine entsprechende Lizenz für das Wikitude Studio, z. B. für 49 Euro monatlich oder 490 Euro jährlich. Dann habt ihr zudem die Möglichkeit, mehrere Projekte zu erstellen und diese anschießend zu veröffentlichen.

Allerdings gilt es zu bedenken, dass hier nur einfachste Anwendungen erstellt werden können. Um beispielsweise 3D-Objekte zu platzieren, müssen hier WTC-Dateien hochgeladen werden. Vorraussetzung hierfür ist der Wikitude Encoder, welcher die eigenen 3D-Objekten in die benötigten WTC-Dateien konvertiert. Als Ausgangsformat für die 3D-Objekte wird hier eine FBX-Datei benötigt, andernfalls kann keine Konvertierung stattfinden.

Ebenso habt ihr hier nur einen begrenzten Vorschaumodus, bei dem die 3D-Objekte beispielsweise nur als grauer Würfel angezeigt werden. So müsst ihr durch mehrmaliges testen über die App die Skalierung und Ausrichtung schrittweise anpassen, bis das gewünschte Ergebnis erreicht wird.

Tutorial

Eine Schritt für Schritt Anleitung gibt es hier zu sehen:

Alternativen

Möchtet ihr jedoch eine umfangreichere Augmented Reality Anwendung erstellen, bei der verschiedene Interaktionsmöglichkeiten und Objekte enthalten sind, benötigt ihr erweiterte Programmierkenntnisse im Bereich HTML, CSS und JavaScript. Dann könnt ihr euch über die Webseite von Wikitude die entsprechende SDK herunterladen und eigene Anwendungen programmieren.

Alternativ gibt es auch Agenturen, die sich auf die Umsetzung von Augmented Reality Anwendungen spezialisiert haben. Die Internetagentur Neuland-Medien aus Rheda-Wiedenbrück ist beispielsweise ein empfehlenswerter Ansprechpartner, wenn es um die Umsetzung von Projekten geht.