Augmented Reality (kurz: AR). Wer kennt diese neue Technologie? Wer hat davon gehört? Oder auch schon direkte Berührungspunkte gehabt? Wer ist vor zwei Jahren mit Handy und Zusatzakku durch die Straßen gejagt, um Pikachu und seine Pokémon Freunde zu jagen?

Dafür interessierte sich der Verband der deutsche Game-Branche „Game“. Sie ließen das Meinungsforschungsinstitut Yougov 2.014 Personen dazu befragen. Jüngst am 26. November berichtete Vrodo über die Ergebnisse dieser repräsentativen Umfrage.

Doch wer kennt denn nun Augmented Reality?

Laut Umfrage von Yougov im Auftrag des Branchenverbands Game hat mehr als ein Drittel aller Deutschen schon von Augmented Reality gehört. Zehn Prozent haben sogar bereits eine AR-App genutzt.

GAME Umfrage - AR
Umfrage zu Augmented Reality – Quelle: GAME Branchenverband

37 Prozent aller Befragten kennen den Begriff Augmented Reality. Jedoch nur die Hälfte davon, genau genommen 18 Prozent, weiß auch was Augmented Reality bedeutet.

Pokémon Go ist wohl das gängigste Game, was mit Augmented Reality in Verbindung gebracht wird. Denn es hat die große Masse erreicht und seine Spuren hinterlassen. Auch lässt sich Pokémon Go immer gut verwenden, um eine kleine Ahnung von AR zu vermitteln: „AR ist quasi sowas wie Pokémon Go“. Was jedoch zudem alles als AR-App gezählt wurde, ist an der Stelle nicht klar. Denn Snapchat und Facebook haben z. B. beispielsweise in ihre Foto-Apps auch AR-Funktionen integriert. Hier sind sich viele Nutzer jedoch nicht bewusst, dass sie in diesen Plattformen Augmented Reality verwenden.

Von den Befragten, die noch keine Erfahrung mit AR-Apps hatten, sind knapp 30 Prozent an Augmented Reality interessiert. Auf die deutsche Bevölkerung hochgerechnet sind das 17,4 Millionen Deutsche.

Augmented Reality im Gaming

„Augmented Reality hat enormes Potenzial für viele Anwendungsbereiche in Gesellschaft und Wirtschaft“, sagt der Geschäftsführer des Verbands Felix Falk. Er bezeichnet AR-Spielentwickler als Vorreiter der Technologie und nennt Pokémon als besonders beliebtes Beispiel einer AR-Anwendung, die die Masse erreicht. So berichtet Vrodo.

Nach Pokémon Go und den genannten sozialen Netzwerken kommt in Sachen Augmented Reality allerdings bei den Befragten lange nichts.

Habt ihr Lust bekommen, selbst einmal ein AR-Spiel zu erleben? Dann schaut Euch mal „ARise“ oder auch „Gnog“ an. Spiele, die vielleicht noch keinen so hohen Bekanntheitsgrad erreicht haben, dennoch aber jede Menge Spaß machen.

iOS AR Game Arise
iOS AR Game Arise

Bild (links): Das AR-Game „ARise“ fordert körperlichen Einsatz! Spieler müssen sich mit dem mobilen Gerät in der Hand im Raum bewegen, sich hinunter- oder vorbeugen, nach oben und nach unten schauen.

Downloads ARise
PlayStore: Arise
AppStore: Arise