Augmented Reality richtig verwenden
Qualität in der Augmented Reality: Kontext ist König

Die Augmented Reality (AR) Anwendungen – ähnlich Webseiten – benötigen Geduld. Von der reinen Umsetzung hin zu sinnvollem Content ist es definitiv kein kurzer Weg. Es bedarf umsichtiger Planung und Wissen über die Möglichkeiten und Grenzen der Technologie. Im Folgenden ein paar Gedankengänge zur Inhaltserstellung der AR Anwendung, Technik und der Nutzererfahrung.



  • AR bedeutet Mehrwert schaffen durch zusätzliche, relevante Information
  • Der Zugang zu AR wird immer leichter, technische Hürden fallen
  • Sichtliche Mehrwerte und Lösungen überzeugen Nutzer


Mit Augmented Reality sind die Möglichkeiten grenzenlos. So ist es möglich, relevante digitale Daten in die Realität zu holen. So entsteht ein echter Mehrwert. Die Anwendungsbereiche in denen Augmented Reality funktionert, sind ebenso vielfältig. Ob bei interaktiven Schulungen an Geräten und Maschinen oder Visualisierungen auf Messen, bis hin zu Warnungen beim Betreten von bestimmten Arbeitsbereichen, ist alles möglich.

Die technischen Hürden fallen

Augmented Reality ist heutzutage mit jedem modernen Endgerät zugänglich. Je leistungsfähiger die Geräte werden, desto schneller werden flüssige Animationen der 3D-Modelle und stabiles Tracking zur Normalität. Der Fokus wird darum immer mehr auf dem eigentlichen Nutzen für den Nutzer und der Haptik der Interaktion liegen. Technische Fähigkeiten rücken schnell mehr in den Hintergrund und lassen der User-Experience den Vortritt.

Der AR Katalog erwacht zum Leben
AR Katalog erwacht zum Leben

Kundenmehrwert ist Nutzungstreiber

Wenn die technischen Vorraussetzungen gegeben sind, ist es also umso wichtiger, dass die Realität auf schlüssige Art und Weise erweitert wird. Es muss für den Kunden oder den Verbraucher Sinn machen, um am Ende den gewünschten Effekt zu erzielen. Deshalb sollten sich Verantwortliche im Vorfeld ihre Gedanken konkretisieren, wie mittels der Augmented Reality ein Mehrwert geschaffen oder eine Problemstellung gelöst werden kann.

Es braucht also – wie von anderen Marketingstrategien gewohnt – für Augmented Reality guten und passenden Content. Dabei ist das Konzept genauso wichtig wie die eigentliche Ausführung. Kunden sind stets anspruchsvoll und erwarten zielgruppengerechten Inhalt, der den signifikanten Nutzen der Anwendung schafft.

Augmented Reality Interaktion mit Couch
Augmented Reality Interaktion mit Couch

Dabei ist Augmented Reality sehr vielseitig nutzbar. Heutzutage ist nahezu jeder Gegenstand in der Lage als Marker benutzt, um der App und dem AR-CMS zu signalisieren, dass hier erweiterte Inhalte verortet sind und angezeigt werden sollen.