Die AR-Cloud ist für in etwa das, was GPS für Smartphones ist: ein Orientierungssystem. Die AR-Cloud orientiert sich jedoch anders als GPS. Während GPS sich nur flach von oben über die Welt legt, kann man die AR-Cloud wie ein dreidimensionales Gitternetz verstehen, in das AR-Anwendungen millimetergenau digitale Objekte eingebettet werden. Die AR-Cloud ist die Basis für eine fortschrittliche erweiterte Realität und für den globalen Durchbruch von Augmented Reality.

AR-Cloud für jedermann?

Doch wem gehört der digitale 3D-Raum? Wird es eine offene AR-Cloud? Eine AR-Clound für jedermann – in der sich jeder Unternehmer seinen Digitalraum selbst gestalten darf? Oder wird einer der „Four Horsemen“ [auch bekannt GAFA; Google, Apple, Facebook, Amazon] diesen Raum für sich besetzen? Mit diesen Fragen beschäftigen sich die 16 Gründungspartner der Initiative “Open AR Cloud” (OARC), die erstmalig auf der Augmented World Expo 2018 in München vorgestellt wurde, berichtet VRODO.

Diese 16 Gründungspartner wollen ein AR-Cloud-Ökosystem entwickeln. Dieses soll offen und interoperabel sein und die Privatsphäre und Freiheit des Einzelnen respektieren. Die Struktur der AR-Cloud soll angelehnt sein an die des World Wide Web. Auffällig ist, im Board und in den Gründungsmitgliedern sind Google, Amazon, Facebook, Apple, Microsoft oder andere namhafte Firmen nicht zu finden.

Derzeit befindet sich die AR-Cloud noch in der frühen Entwicklungsphase und hat das Potenzial, von den größten Cloud-Service-Providern standardisiert oder zentralisiert zu werden. Durch die Partnerschaft mit Open AR Cloud möchte openarcloud.org einen dezentralen AR-Cloud-Ansatz fördern, um Vertrauen in die AR-Cloud-Technologie aufzubauen und großen Unternehmen zuvorkommen. Hierbei sollen Geschäftsmodelle und Ansätze bevorzugt werden, die die Kontrolle und den Besitz von AR-Cloud-Daten verteilen zum Nutzen von Einzelpersonen und lokalen Gemeinschaften. Es bleibt also weiter beim beobachten der Lage. Spannend wird, zu sehen, in wieweit die großen Konzerne es schaffen, durch Technologie, Innovation oder Geschäftsmodelle Einfluß auf die Gestaltung der Cloud auszuüben. Denken wir an Google Maps, Messenger (WhatsApp), digitale Streamingrechte und Apps (iTunes) sind digitale Geschäftsmodelle nie unangetastet vom Silicon Valley geblieben.

Die Kernwerte der Initiative “Open AR Cloud” (OARC)

Die OARC Initiative spricht sich in ihren Kernwerten klar für ein offenes System aus und tritt dabei für digitale Rechte und Werte ein.
So fordert sie klare Belohnungen für nutzergenerierte INhalte, den Leistungsschutz der Leistungen von Kreativen sowie den Schutz der Privatsphäre und Rechte der beteiligten Individuen. Konkret sind dies, die folgenden neun Kernwerte:

  • Be open, transparent and interoperable
  • Be Guided by immutable values
  • Use standards created by consensus of a diverse active community
  • Ensure authenticity and accountability via distributed data and technology
  • Respect and protect the privacy and rights of individuals
  • Preserve the real and intellectual property of creators
  • Foster innovation and opportunity
  • Incentivize users to generate data and content
  • Comply with local and global rules and regulations